MO. - FR. 9 - 18 UHR SA. 9 - 13 UHR
kostenlose Hotline
06056 911 912
Ausland: +49 6056 911 912

MO. - FR. 9 - 18 UHR :: SA. 9 - 13 UHR
kostenlose Hotline
06056 911 912
Ausland: +49 6056 911 912
english language
английский язык

Menu

Ein Ratgeber zum Thema ReisekofferDer Handel bietet heutzutage eine riesige Auswahl an Kofferarten in verschiedenen Größen, Gewichten und Varianten an. Doch welcher Koffer ist der Richtige für mich persönlich und für welche Gelegenheit?

Unterschiede zwischen Hartschalenkoffer und Weichschalenkoffer

Zunächst einmal gibt es die Unterscheidung zwischen Hart- und Weichschalenkoffer. Hartschalenkoffer bestehen aus einem härteren Material, wie Alu oder Polypropylen. Alukoffer haben ein niedrigeres Eigengewicht und lassen sich daher besser handhaben, sie sind bei Vielfliegern sehr beliebt. Koffer aus Polypropylen dagegen bieten mehr Stoßfestigkeit und damit auch mehr Schutz für den Inhalt des Koffers, zudem sind sie langlebiger. Der Nachteil ist allerdings das höhere Eigengewicht.

Im Gegensatz zu den Hartschalenkoffer bestehen Weichschalenkoffer aus Materialien wie Nylon oder Polyester. Sie verfügen über ein geringeres Eigengewicht und können auch zeitweilig getragen werden, damit die Rollen auf unebenem Gelände wie Kopfsteinpflaster keinen Schaden nehmen. Ein weiterer Vorteil zu einem Hartschalenkoffer ist es, dass der verfügbare Platz in einem Koffer aus Kunststoff oder Leder stärker ausgenutzt werden kann. Auch wenn er eigentlich schon voll ist, ist es meist möglich, doch noch ein letztes Kleidungsstück hineinzubekommen. Ein Weichschalenkoffer oder eine Reisetasche kann außerdem oftmals noch platzsparender und einfacher in einen Kofferraum oder in der Gepäckablage untergebracht werden, wo ein Hartschalenkoffer zu unnachgiebig wäre.

Halbe Weichschalenkoffer

Der Handel bietet im Übrigen mittlerweile auch "hybride Reisekoffer" an, das sind Materialien, die aus synthetischen Kunststoffen und harten Materialien wie Polycarbonat oder Polypropylen gemischt werden. Besonders die Kanten und Ecken dieser Reisekoffer sind dadurch wesentlich robuster.

Die Größe

Bei der Auswahl der richtigen Größe kommt es natürlich darauf an, für welchen Zweck der Koffer gebraucht wird. Für Geschäfts- und Kurzreisen bietet sich der kleinere Trolley an, der auch als Handgepäck mit in die Flugkabine genommen werden kann. Diese Koffer haben eine maximale Höhe von 65 cm und ein Volumen von 49 Litern und haben ein Eigengewicht um die 2 kg.

Für etwas längere Reisen empfiehlt sich naturgemäß ein größerer Koffer, die Hersteller bieten Koffer in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichem Volumen an. Das Gewicht variiert entsprechend von den superleichten Angeboten mit 2 kg bis über 5 kg. Alle Koffertypen verfügen heute über mindestens 2 Rollen, sehr verbreitet sind Koffer mit 4 Rollen, es gibt aber auch Koffer mit 6 Rollen. Bei der Variante mit den 4 Rollen hat man den Vorteil, dass er sich sowohl auf 2 Rollen hinterher ziehen lässt, er es aber auch erlaubt, ihn vor sich herzuschieben, was im Menschengedränge oder auf beengten Räumen sehr praktisch ist. Die Teleskopstange sollte stufenverstellbar sein, so dass man sie ganz einfach an die jeweilige Körpergröße anpassen kann.

Hersteller von Reisekoffern

Es gibt eine ganze Reihe von Herstellern. Auch hier gilt, wie so oft, dass Koffer von namhaften Herstellern meist eine bessere Qualität bieten und es im Reklamefall keine großen Probleme geben sollte, die Mängel abzustellen. Gerade die Teleskopstangen und Rollen sind bei billigeren Produkten oft mangelhaft und es ist sehr ärgerlich, wenn man gerade unterwegs ist und die Teleskopstange plötzlich abbricht oder sich nicht mehr bewegen lässt. Das Gleiche gilt natürlich auch für abgebrochene Rollen.
Nehmen Sie sich bei der Entscheidung möglichst ein wenig Zeit und vergleichen Sie die jeweiligen Angebote. Bei den Versandkosten sollten Sie aufpassen, Koffer sind nunmal nicht klein und hier kann manches Angebot durch die zusätzlichen Versandkosten dann doch kein Schnäppchen mehr sein. Bei diesem Anbieter, die Koffer sind da sogar ab 20 € innerhalb Deutschland versandkostenfrei, sollte man sich mal umschauen.

Bekannte Markenhersteller sind unter vielen anderen

  • Samsonite, ein US-amerikanisches Unternehmen, das als ein Vorreiter bei der Herstellung von Koffern, gilt. Samsonite produziert Weich- und Hartschalenkoffer in einer sehr guten Qualität.
  • Stratic, ein in Deutschland gegründetes Unternehmen; bietet eine hohe Qualität an und überzeugt mit seinem Design. Auch Stratic produziert Weich- und Hartschalenkoffer, außerdem haben sie ein Verfahren entwickelt, leichte Koffer aus glasfaserverstärktem Kunststoff herzustellen.
  • Rimowa, ein deutscher Hersteller von Aluminium- und Polycarbonatkoffern. Der erste Aluminiumkoffer mit den charakteristischen Rillen wurde 1950 hergestellt.
  • Travelite, ebenfalls ein deutsches Unternehmen, bietet Weich- und Hartschalenkoffer an und sind für einen recht günstigen Preis zu haben.
  • Eminent, ein Unternehmen aus Taiwan; produziert Koffer aus Polypropylen, Polycarbonat, Nylon und Polyester, Eminent gehört ebenfalls zum günstigeren Preissegment.
Go to top
facebook_page_plugin