MO. - FR. 9 - 18 UHR SA. 9 - 13 UHR
kostenlose Hotline
06056 911 912
Ausland: +49 6056 911 912

MO. - FR. 9 - 18 UHR :: SA. 9 - 13 UHR
kostenlose Hotline
06056 911 912
Ausland: +49 6056 911 912
english language
английский язык

Menu

Stadl Kreuzfahrt

Meine erste größere Kreuzfahrt sollte nun endlich losgehen und das gleich über den großen Teich in die USA nach Florida und in die Karibik. Da ich als Reiseverkehrskauffrau im Schmetterling Reisebüro in Bad Soden Salmünster arbeite und täglich mit Reisen aller Art zu tun habe sollte das eigentlich kein Problem sein, aufgeregt war ich aber trotzdem. Der Grund dafür waren die fast 100 mitreisenden Kunden, die ich auf unserer Stadl Kreuzfahrt begleiten und betreuen sollte. Mein Name ist Daphne Döppenschmitd ,ich bin 22 Jahre alt und ich soll jetzt zum ersten mal so viele Menschen auf einem mal betreuen? Mit Stadl Musik hatte ich ja bislang auch nicht viel am Hut und mich wunderte schon, das auch jüngere Leute diese Stadl Reise gebucht haben.

Ich hatte schon ganz schön Respekt vor meiner ersten Stadl Kreuzfahrt aber auch das vertrauen meines Chefs, dem ich unbedingt zeigen wollte, das ich das schaffe. Also Kopf hoch und irgendwie wirds schon gehen....Ich freute mich riesig auf den Abreisetag und meine Nervosität war so gut wie weg. Wir hatten eine ziemlich intensive Zeit mit vielen Kunden schon vor der Reise. Es gab so viele Fragen und Wünsche und manchmal kam ich mir schon vor, wie eine kleine Zauberfee, allen Anliegen gerecht zu werden.Nun stand ich am Flughafen Frankfurt und wartete am Meeting Point auf die ersten Mitreisenden aus unserer Reisegruppe. Da unsere Stadl Kunden aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen,flog nur ein Teil der Kreuzfahrt Reisegruppe mit mir ab Frankfurt.

Viele unserer Gäste waren noch nie so weit weg und schon gar nicht in den USA oder der Karibik. So wurde schon am Airport mein Wissen gefordert und mir wurde klar, wie wichtig ich die nächsten Tage für meine Kunden noch sein würde. Für viele war ich die Bezugsperson auf einer Luxuskreuzfahrt der Superlative.

Stadl KreuzfahrtNachdem ich meine Platz im Flieger gefunden hatte , fielen meine Augen zu und ich träumte schon von Palmen und endlosen Stränden...Durch ein Rappeln wurde ich wach, der Flieger setzte auf,wir waren in Florida! Nachdem wir den Zoll und die Gepäckbänder passiert hatte, wurden wir auf direktem Wege zum Hotel nach MIAMI gebracht,indem wir eine Vorübernachtung gebucht hatten. Nach dem langen Flug war der Abend an der Hotelbar ideal und wir hatten noch nette Gespräche mit alle Gästen.Der frühe Vogel.. na egal auch ich hab mich früh aus dem Bett gequält , denn heute sollte noch eine Stadtrundfahrt zu den Highlights von MIAMI statt finden. Ich war fasziniert von dieser Stadt und genoss jede Minute hier.

Die Allure of the Seas, eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, stand am Hafen und wartete auf seine Passagiere. Wow, das ist ein Klotz dachte ich mir. Was wird mich auf diesem Schiff noch alles erwarten?  Überwältigt von dem majestätischen Anblick und der größe des Schiffes gingen wir gemeinsam an Bord. Oft schon hatte ich Keuzfahrten mit solchen Ozeanriesen verkauft und nun konnte ich es live miterleben, wie sich so ein großes Schiff anfühlt. Nach der obligatorischen Sicherheistübung begannen wir das Schiff zu erkunden und ich hatte den Eindruck in einer kleinen Stadt zu sein.

Meine Kabine teilte ich mir mit einer mitreisenden Reisebegleiterin. Wir waren in einer geräumigen Innenkabine untergebracht, die aus meiner Sicht groß genug war ohne sich gegenseitig auf den Füßen zu stehen. Der Welcome Drink mit der Reisegruppe stand nun an und somit auch das Vorstellen der Reiseleiter und dem ganzen Team. Danach ging es gleich zum ersten Stadl Konzert an Bord der Allure of the Seas. Monique und die Zillertaler Haderlumpen traten zuerst auf und heizten den Gästen richtig ein. Die Stimmung war toll, denn die mitgereisten Gäste aus ganz Europa sind bekennende Stadl Fans. Moderiert und durch den Abend führte uns, wie konnte es auch anders sein,Andy Borg persönlich. Den Abend haben wir dann noch bei einem Glas Wein und super netten Gesprächen an der Bar ausklingen lassen. Mein Fazit des ersten Tages an Bord dieses wunderschönen Ozeanriesens: " Es war schon ganz schön stressig, hat aber auch super viel Spass gemacht, so vielen Menschen gerecht zu werden und die noch vielen unbeantworteten Fragen zu klären." Viele der Gäste aus unserer Gruppe waren so nett und sympatisch, das sich letzendlich sogar richtige Freundschaften gebildet haben.

Stadl Kreuzfahrt

Mit etwas Abstand kann ich sagen, das durch die vielen netten Kreuzfahrer mein Job hier sehr sehr viel Spaß gemacht hat und hoffentlich komme ich wieder mal in den Genuss, mit einer Gruppe auf Kreuzfahrt zu gehen. Es wurde Zeit sich ein paar Stunden in die Koje zu hauen... Die vielen  neue Eindrücke und diese riesige Schiff, das Konzert und die "Prominenten" zum anfassen, ganz schön viel für einen Tag... Die erste Nacht hab ich geschlafen wie ein Murmeltier und der nächtse Morgen war schneller da, als ich dachte. Es gab noch viel für den Tag vorzubereiten und ich musste pünklich bei der Teambesprechung sein. Mein Glück war heute Labadee, eine vorgelagerte Royal Caribbean gehörende Halbinsel Haiitis.

Hier sollte mich und alle unsere Gäste ein Traumstrand erwarten und so konnte ich neben meiner Aufgabe als Betreuerin auch noch ein wenig im kristalklaren Wasser der Karibik plantschen. Ich genoss die Stunden am karibischen Starnd, die leider viel zu schnell wieder zu Ende waren. Am nächsten Morgen liefen wir Jamaica an. Auch hier planten wir gemeinsam mit unseren Gästen einen Ausflug und da mir der Vortag so gut gefallen hat, bin ich mit einigen Gästen nicht über die Insel gefahren, sondern wieder direkt zum Strand. Bei kühlen Drinks und Kokosnüssen von den Einheimischen und dem super Strand wollten wir eigentlich gar nicht mehr weg von hier.

Der Taxifahrer stand aber wie besprochen gegen 16 Uhr schon bereit und wir mussten wieder zurück an Bord. Den nächsten tag verbrachten  wir auf See und da hier auf der Allure of the Seas wirklich viel geboten wird,kommt nie langeweile auf. Sind Sie schon mal Schlittschuh in der Karibik gelaufen? Das geht auf dem  Royal Caribbean Schiff. Es gibt viele Sportmöglichkeiten, wie eine kletterwand im Heck des Schiffes und sogar ein Surfsimulator gibt es an Bord. Empfehlenswert ist auch die Schow mit den Turmspringern, welche ebenfalls im Pool am Heck des Royal Caribbean Schiffes statt findet. Viel Zeit für die schönen Dinge hatte ich leider nicht,da ich viele Dinge an Bord übersetzen musste. Einige Gäste waren der englischen Sprache nicht mächtig und 2-3 Mal pro Tag hatten wir Gästesprechstunde. Ich war also fast immer unterwegs für unsere Gäste. Am Abend verbrachte ich dann auch mal etwas Zeit im Casino und in den Bars des Schiffes.

Sehr beeindruckend für mich war auch das Aquatheater und der Central Park an Bord. Mein Gott mir fallen eben so viele Dinge ein, die ich erleben durfte, manmerkt fast nicht, das man auf einem Schiff ist. Sogar einen Starbucks für Kaffeegenieser gab es hier. Auch für die Kinder gab es reichlich Möglichkeiten sich zu vergnügen. Hier muss ich mal sagen, das ich Royal Caribbean ein großes Kompliment aussprechen muss für die gute Zusammenstellung, der Läden und Veranstaltungen an Bord. Hier fühlen sich alle Menschen wohl vom Kleinkind bis zum Rentner, hier gibt es für jeden etwas zu bestaunen. Es gibt natürlich auch mehrere Bademöglichkeiten an Bord der Allure.

Stadl Kreuzfahrt

Am späten Nachmittag wurde für die Stadl Kreuzfahrt Gäste in der Viking Crown Lounge ( diese ist auf der Allure of the Seas eigentlich nur den Suitengästen vorbehalten) eine Autogrammstunde mit den teilnehmenden Künstlern organisiert. Hier hatten alle Gäste die  Möglichkeitihren Stars ganz nah zu sein. Mittendrin in diesem ganzen Trubel organisierte ich wieder den Ablauf, damit jeder ein Autogramm oder seine persönliche Widmung bekam. Ich hätte nie gedacht, wie viele Menschen den Schlager und die Volsmusik mögen und hier gibt es riesige Fangemeinden, einfach unglaublich.

Die Sonnen ging auf in Mexico, wir hatten Cozumel erreicht und auch hier hatten alle Gäste die Möglichkeit auf Ausflüge zu gehen, die wir vorher organisiert hatten. Einige der Gäste fuhren gemeinsam mit mir in den "Chankanaab Park". heute wird mein Kindheitstraun endlich in Erfüllung gehen... Einmal mit Delfinen schwimmen, ich freute mich so riesig darauf! In diesem Park gibt es auch eine Seelöwen Show, verschieden Bademöglichkeiten und eben mein persönliches Highlight - schwimmen mit Delfinen. Dies wird hier sogar relativ günstig angeboten. Viele der Tiere sind hier sogar im Park aufgewachsen und sind hier ausgebildet worden.

Ich war wie im siebten Himmel und als Krönung des Tages wurde ich auch noch von einem der Delfine geküsst. Der schönste Kuss den ich wohl je bekommen habe...Am Abend des nächsten Tages sollte der absolute Höhepunkt dieser Kreuzfahrt statt finden. Das große Stadl Konzert mit allen Musikern im Aqua Theater. Dieses Stadl Konzert war exclusiv für alle unsere Stadl Gäste. "A morz Gaudi", wir feierten bis spät in die Nacht! Der letzte Abend dieser Reise an Bord sollte ein wunderbarer werden. Ich habe mir dann noch ein paar Erinnerungsfotos mit Bata Ilic und Andreas Gaballier machen lassen, wer weis wann man mal wieder so etwas erlebt. Einige leckere Cocktails später fand ich dann endlich ruhe und begab mich zur Kabine. Die letzte Nacht war wieder zu kurz, denn am Morgen halfen wir unseren Passagieren bei der Ausschiffung. Wir hatten alle eine schöne Zeit an Bord der Allure of the Seas. Amerikanische Reeder sind schon was besonderes und das bestätigen auch unsere Kunden immer wieder.

Stadl Kreuzfahrt

Unser letztes Ziel auf dieser Reise sollte Orlando sein, geplant ist hier ein Aufenthalt im Disneyland Orlando und noch ein letztes anschließendes musikalisches Stadl Highlight. Aus unserer Stadl Kreuzfahrt konnte wirklich jeder seinem persönlichen Star mal ganz nah sein. Im B.B. King Club fand das letzte Stadl Konzert dieser Reise statt. Bei gutem Essen und kühlen Drinks ging dieser letzte Abend in Florida zu Ende und am nächsten Morgen ging es für mich und meine 100 Gäste wieder zurück nach Europa. Den mitreisenden Gästen, die dies hier lesen, möchte ich danken für eine unbeschreiblich schöne Zeit mit Euch/Ihnen. Aus Kunden sind Freundschaften geworden und das ist für mich als relativ jungen Menschen eine sehr schöne Erfahrung gewesen.

Vielen Dank auch für die lieben Worte, Briefe und Mails nach der Reise, die mich sehr berührt haben.Für alle die mich und unser Unternhemen noch nicht kennen, sei gesagt, die nächste Stadl Kreuzfahrt 2015 kommt bestimmt und wird Ihnen in Kürze auf unserer Seite www.kreuzfahrtschnaeppchen.com vorgestellt. Für alle die nicht bis 2015 warten wollen, gibt es eine ähnliche Musik Kreuzfahrt, die "Musi auf See 2014".

Genaueres dazu erfahren Sie ebenfalls im Bereich Themen Kreuzfahrten/ Musik Kreuzfahrten auf unserer Seite.Ich hoffe Sie liebe Stadl Fans mal wieder auf einer unserer Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen und allen Volksmusik und Stadlfans,die noch nicht mit uns reisen konnten, vielleicht Geschmack auf eine unserer nächsten Reisen gemacht zu haben.

Ihre Daphne Döppenschmidt

Stadl Kreuzfahrt

 

Go to top
facebook_page_plugin