MO. - FR. 9 - 18 UHR SA. 9 - 13 UHR
kostenlose Hotline
06056 911 912
Ausland: +49 6056 911 912

MO. - FR. 9 - 18 UHR :: SA. 9 - 13 UHR
kostenlose Hotline
06056 911 912
Ausland: +49 6056 911 912
english language
английский язык

Menu

Detlev auf der Costa Fascinosa

Costa Kreuzfahrten - Reise der Besten 2012

Unsere Kreuzfahrt der Besten sollte uns von Venedig aus nach Koper und Triest führen und begann  am 03.05.12 um 8 Uhr morgens mit einem Privattransfer zum Frankfurter Flughafen. Der Flug nach Venedig und auch die Einschiffung auf der Costa Fascinosa vergingen wie relativ schnell. Nach einer kleinen Stärkung am Buffet trafen sich alle Gäste mit angezogener Schwimmweste auf dem Außendeck von Deck 4 zur wichtigen Seenotrettungsübung. Diese Übung dauerte diesmal leider relativ lang,vielleicht wollte uns Costa diesmal demonstrieren, wie wichtig Sicherheit an Bord geschrieben wird.

Ab 18 Uhr genossen wir die wunderschöne Ausfahrt aus Venedig durch den Kanal Giudecca vorbei an kleinen, im venezianischen Stil erbauten, Häusern und grünen Parks hinaus aufs weite Meer Richtung Koper in Slowenien. Diese Ausfahrt war für mich der schönste Teil dieser Kreuzfahrt, da das Wetter auch mitspielte und wir herrliche Fotos machen konnten. Wie lange Kreuzfahrtschiffe den Weg vorbei am Markusplatz noch befahren können ist unklar. Italienische Behörden und Umweltschützer denken zumindestens darüber nach diese Passage für große Luxusliner zu sperren. Also unser Tipp , schnell noch eine Kreuzfahrt ab Venedig buchen , bevor es dies vielleicht so nicht mehr gibt!

Zurück zu unserer Costa Kreuzfahrt auf dem neuesten Schiff der Costa Flotte, der Costa Fascinosa, auf der wir einen lustigen Abend , gemeinsam mit unserer Verkaufsleitung und den mitgereisten Reiseverkäufern erlebten. Viele interessante Dinge konnten unter Insidern ausgetauscht werden. Das Abendessen war übrigens fantastisch, eben a la Costa!

Am nächsten Morgen konnte man entweder auf eigene Faust oder auf der kostenlosen Koper Spezial Tour die Stadt Koper entdecken. Ein einmaliges Erlebnis war auch die Tour „Behind the scenes“ , eben eine exklusive Schiffsführung mit Blick hinter die Kulissen dieses Costa Schiffes. Zunächst ging es zum Herzstück des Schiffes: zur Kommandobrücke ( Brücke), wo uns der Kapitän und seine Offiziere erklärten, wie die Technik kontrolliert wird. Sehr interessant fanden wir auch den Crew-Bereich. Wir hatten Einblick in die Kabinen der Crew, das Crew-Restaurant und die Crew-Bar, in der die Mitarbeiter nach einem langen Tag abschalten können,damit Sie uns am nächsten Tag wieder ein einmaliges Urlaubserlebnis verschaffen können. Es war schon beeindruckend , wie die Dinge hinter den Kulissen laufen, wie der Müll entsorgt und für reichlich Frischwasser gesort wird. Für mich persönlich war diese Führung auch als ehemaliger Seefahrer ein Highlight dieser Kreuzfahrt.

Abends trafen wir uns festlich gekleidet im Theater zu einer festlichen Auszeichnungsfeier. Die 900 stärksten Vertriebspartner von Costa, erzählte uns die Reiseleitung, wurde auf diese zweitägige Schnupperkreuzfahrt eingeladen und ausgezeichnet. Aufgelockert wurde der Abend durch tolle Tanzeinlagen und Gesang. Danach ging es ins Restaurant Gattopardo im Heck des Schiffes, wo unsere Gaumen wieder einmal mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt und von den überaus freundlichen Kellnern von vorne bis hinten bedient wurden. Ein wirklich toller Service, was soll ich da noch mehr sagen? Diesen letzen Abend mit der Gruppe genossen wir bei einem Glas Wein in der Piano Bar Blue Velvet und später dann in der Disco Babylon.

In Triest angekommen mussten uns die „Besten“ leider verlassen, doch für uns ging die Fahrt noch weiter.

In den drei Tagen an Bord erkundeten wir das Schiff genauer: Wir fühlten die Spezialeffekte im 4D-Kino, gewannen wenigstens einige Rennen im Grand-Prix-Rennwagen-Simulator und ließen uns im 6000 Quadratmeter großen Samsara Spa verwöhnen.

Tagsüber wurden von den Animateuren Tanzkurse, Aerobic und andere Sportarten angeboten. Abends trafen sich die meisten Gäste im Theater, um den professionellen Künstlern beim bunten Tanzen zuzuschauen oder den großen Gesangstalenten zu lauschen.

Eines kann ich sagen: Es wird einem nie langweilig, wenn man Unterhaltung sucht – aber auch nie zu laut, wenn man seine Ruhe haben möchte. Auf die Costa Fascinosa passen maximal 3800 Passagiere, doch durch die 13 Bars, die fünf Restaurants und das breite Unterhaltungsangebot an Bord war es nie zu überlaufen. Wir waren von diesem eleganten Kunstwerk einfach nur fasziniert.

Wenn Sie noch Fragen zum Schiff oder zu den Kreuzfahrten der Costa Fasconosa haben, so zögern Sie nicht, unser Team unter 06056911912 zu kontaktieren oder schauen einfach hier nach Ihrer Wunschkreuzfahrt.

 

Go to top